DGN-Ehrenmitglied Prof. Hacke neuer Präsident der World Stroke Organisation

22. Dezember 2016 – Professor Dr. Dr. h.c. Werner Hacke, Seniorprofessor, ehemaliger Ärztlicher Direktor der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg und Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, wurde beim Weltkongress für Schlaganfall 2016 in Indien zum Präsidenten der World Stroke Organisation (WSO) gewählt.

In seiner zweijährigen Amtszeit möchte Hacke v.a. das Engagement jüngerer, klinisch aktiver Experten für Schlaganfall in Arbeitsgruppen und Projekten der Weltschlaganfallorganisation fördern. Auf regionaler Ebene sieht er großen Nachholbedarf, insbesondere bei weniger entwickelten Ländern. „Wir sehen immer nur, was in Ländern mit einem gut etablierten Gesundheitssystem möglich ist, und wir fordern immer mehr Innovationen und Behandlungserfolge. Aber dies betrifft vielleicht 20 Prozent der Weltbevölkerung. Wir können uns kaum vorstellen, unter welchen Bedingungen Schlaganfallopfer in den ärmeren Ländern behandelt werden – falls sie überhaupt eine Behandlung bekommen. Aber gerade in diesen Ländern nimmt die Zahl der Schlaganfälle massiv zu“, so der Schlaganfall-Experte.

Der ehemalige Erste Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (2001/2002) ist mit über 450 Originalartikeln und Reviews und einem h-Index > 100 einer der weltweit meistzitierten Neurologen und Schlaganfallforscher. Er ist Herausgeber mehrerer nationaler und internationaler wissenschaftlicher Zeitschriften wie Neurology, Stroke, J. Neurological Sciences, Cerebrovascular Diseases. Intensivmedizin und Der Nervenarzt. Er hat viele internationale, leitlinienverändernde klinische Studien zu Prävention (SPACE 1 und 2, CHARISMA, ROCKET-AF) und Therapie (ECASS 1 – 4, DIAS 1 und 2, DESTINY 1 und 2, NEST 3) geleitet und ist korrespondierender Autor der Europäischen Leitlinien zur Schlaganfallbehandlung. Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie hat seine herausragenden Verdienste mit der im Jahr 2014 verliehenen Ehrenmitgliedschaft gewürdigt.