schwerpunktgesellschaftenDeutsche Schlaganfall-GesellschaftsepDeutsche Parkinson GesellschaftsepDeutsche Gesellschaft für Neurointensiv- und NotfallmedizinsepDeutsche Gesellschaft für EpileptologiesepDeutsche Migräne- und KopfschmerzgesellschaftsepDeutsche Gesellschaft für NeuroRehabilitationsepDeutschen Multiple Sklerose GesellschaftsepwhitespacepartnerDeutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle BildgebungwhitespaceberufsverbändeBerufsverband Deutscher NeurologensepBerufsverband Deutscher Nervenärztesep


Banner
Banner

Nachrichten
Führungswechsel in der Neurologie am UKM – Heinz Wiendl neuer Direktor Drucken E-Mail

Prof. Heinz Wiendl, Münster (c) KKNMS

9. April 2013 – Nach mehr als 20 Jahren als Direktor der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Münster ging Herr Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h. c. E. Bernd Ringelstein zum Ende März 2013 wegen Erreichens der Altersgrenze in den Ruhestand. Mit dem Ausscheiden von Prof. Ringelstein wird die Neurologie am UKM neu strukturiert:

 
Stroke Summer School 2013 der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) Drucken E-Mail

02 DSG Logo web 200
4. April 2013 – Die DSG lädt in diesem Jahr zur Stroke Summer School nach Erlangen ein. Die mittlerweile 11. Auflage dieser Veranstaltung findet vom 26. bis 28. Juni statt. Sie richtet sich an interessierte Ärzte und vermittelt einen Überblick über aktuelle Aspekte der Diagnostik und Therapie zerebrovaskulärer Erkrankungen. Neben Vorträgen und kontroversen Podiumsveranstaltungen wird es praktische Workshops in der Klinik sowie ein aktives Rahmenprogramm geben.

Weitere Informationen und Programmflyer (PDF zum Download)

 
Multiple Sklerose: grünes Licht für neue Medikamente Drucken E-Mail

27. März 2013 – Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hat Fumarat (BG-12) und Teriflunomid zur Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose zur Zulasssung empfohlen. Damit können bald auch MS-Patienten in der Basistherapie auf diese oralen Präparate zurückgreifen. Nach Angaben der Herstellerfirma ist in etwa zwei Monaten mit einer Verfügbarkeit auf dem deutschen Markt zu rechnen.

>zur Presseinformation des KKNMS

 
Professor Daniela Berg neue Vorsitzende der Deutschen Parkinson-Gesellschaft Drucken E-Mail

daniela berg tuebingen 160

19. März 2013 – Zwei Jahre lang wird die Tübinger Neurologin und Hirnforscherin Daniela Berg an der Spitze der Fachgesellschaft stehen. Berg übernimmt das Amt von Wolfgang Jost, Rhön-Klinikum, Wiesbaden. Professor Dr. med. Daniela Berg ist als Forschungsgruppenleiterin am Hertie-Institut für klinische Hirnforschung (HIH) und am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) Standort Tübingen tätig sowie als Oberärztin an der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Tübingen.

 
Das Mentorenprogramm geht 2013 in die dritte Runde Drucken E-Mail

Das Mentorenprogramm

15. März 2013 – Das Mentorenprogramm der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und der Jungen Neurologen ist seit 2011 auch dieses Jahr wieder für Mentees und Mentoren ausgeschrieben. Das Einzelmentoring im Rahmen dieses Projekts zur Spitzenförderung soll Assistentinnen und Assistenten dabei unterstützen, ihre klinische und wissenschaftliche Laufbahn zu verfolgen. Für Mentees ist das Programm kostenfrei, die Mentoren engagieren sich ehrenamtlich.

>Zur Ausschreibung der Jungen Neurologen

 
Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis Drucken E-Mail

poulet 160px

14. März 2013 – Für seine biomedizinische Forschung zur Frage, wie das Gehirn Verhalten beeinflusst, hat Dr. James Poulet den mit 60.000 Euro dotierten Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis erhalten. Der britische Neurowissenschaftler arbeitet am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) und im Exzellenzcluster „NeuroCure“ an der Charité Berlin. Seine Arbeiten seien von grundlegender Bedeutung für die Entwicklung künstlicher Gelenke und Prothesen, aber auch für die Behandlung von Lähmungen, so die Paul Ehrlich-Stiftung.

>zur Presseinformation

 
Kompetenznetz MS will Grundlagen- und klinische Forschung enger verzahnen Drucken E-Mail

KKNMS Foto Hemmer 200 web
13. März 2013 – Das Bundesministerium für Bildung und Forschung investiert in den kommenden drei Jahren rund 7 Millionen Euro in die Multiple Sklerose (MS) Forschung. Der Fokus der Projekte liegt auf einer engen Verzahnung von Grundlagen- und klinischer Forschung, um so MS-Diagnose und -Therapie langfristig zu vereinfachen und zu verbessern.

 
Ausschreibung Hans Georg Mertens-Preis 2014 Drucken E-Mail

07.03.2013 – Für innovative, therapierelevante Forschung sowohl in der Neurointensiv- und Notfallmedizin als auch in der Allgemeinen Neurologie wird der Hans Georg Mertens-Preis 2014 ausgeschrieben. Bewerbungen können bis zum 31. August 2013 eingereicht werden. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) und der Deutschen Gesellschaft für Neurointensiv- und Notfallmedizin (DGNI) vergeben.

>zur Ausschreibung

 
Schlaganfall trifft Frauen häufiger als Männer Drucken E-Mail

07.03.2013 – Frauen sind häufiger von einem Schlaganfall betroffen als Männer - darauf verweist die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März unter Berufung auf verschiedene amerikanische Studien. Danach erleiden in Deutschland knapp 270.000 Menschen einen Schlaganfall, 55 Prozent davon sind Frauen, Tendenz steigend.

 
Online-Master-Kurse Demenz Drucken E-Mail

KI-Logo-2

05.03.2013 – Webbasierte Master-Kurse zur Behandlung und Pflege von Demenzkranken (Master´s Courses in Dementia Care for Physicians, 60 ECTS) bietet das renommierte schwedische Karolinska Institut in Kooperation mit der Siviahemmet-Stiftung. Die Inhalte reichen von der neuesten Forschung, Diagnose und Therapie bis zu organisatorischen Fragen.

 
Internationaler „Tag der Seltenen Erkrankungen“ Drucken E-Mail

26.02.2013 – Am 28. Februar wird zum sechsten Mal weltweit der „Tag der Seltenen Erkrankungen“ (auch orphan diseases) begangen. Ziel ist, Öffentlichkeit und Entscheidungsträger auf das Schicksal von Menschen mit solchen vielfach unheilbaren Krankheiten aufmerksam zu machen und die Erforschung und Behandlung voranzutreiben. Selbsthilfegruppen in verschiedenen Städten organisieren hierzu eigene Veranstaltungen. Einen Überblick gibt die offizielle Plattform >www.rarediseaseday.org.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 21