Banner
Banner

Nachrichten
Kompetenznetz MS will Grundlagen- und klinische Forschung enger verzahnen Drucken E-Mail

KKNMS Foto Hemmer 200 web
13. März 2013 – Das Bundesministerium für Bildung und Forschung investiert in den kommenden drei Jahren rund 7 Millionen Euro in die Multiple Sklerose (MS) Forschung. Der Fokus der Projekte liegt auf einer engen Verzahnung von Grundlagen- und klinischer Forschung, um so MS-Diagnose und -Therapie langfristig zu vereinfachen und zu verbessern.

 
Ausschreibung Hans Georg Mertens-Preis 2014 Drucken E-Mail

07.03.2013 – Für innovative, therapierelevante Forschung sowohl in der Neurointensiv- und Notfallmedizin als auch in der Allgemeinen Neurologie wird der Hans Georg Mertens-Preis 2014 ausgeschrieben. Bewerbungen können bis zum 31. August 2013 eingereicht werden. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) und der Deutschen Gesellschaft für Neurointensiv- und Notfallmedizin (DGNI) vergeben.

>zur Ausschreibung

 
Schlaganfall trifft Frauen häufiger als Männer Drucken E-Mail

07.03.2013 – Frauen sind häufiger von einem Schlaganfall betroffen als Männer - darauf verweist die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März unter Berufung auf verschiedene amerikanische Studien. Danach erleiden in Deutschland knapp 270.000 Menschen einen Schlaganfall, 55 Prozent davon sind Frauen, Tendenz steigend.

 
Online-Master-Kurse Demenz Drucken E-Mail

KI-Logo-2

05.03.2013 – Webbasierte Master-Kurse zur Behandlung und Pflege von Demenzkranken (Master´s Courses in Dementia Care for Physicians, 60 ECTS) bietet das renommierte schwedische Karolinska Institut in Kooperation mit der Siviahemmet-Stiftung. Die Inhalte reichen von der neuesten Forschung, Diagnose und Therapie bis zu organisatorischen Fragen.

 
Internationaler „Tag der Seltenen Erkrankungen“ Drucken E-Mail

26.02.2013 – Am 28. Februar wird zum sechsten Mal weltweit der „Tag der Seltenen Erkrankungen“ (auch orphan diseases) begangen. Ziel ist, Öffentlichkeit und Entscheidungsträger auf das Schicksal von Menschen mit solchen vielfach unheilbaren Krankheiten aufmerksam zu machen und die Erforschung und Behandlung voranzutreiben. Selbsthilfegruppen in verschiedenen Städten organisieren hierzu eigene Veranstaltungen. Einen Überblick gibt die offizielle Plattform >www.rarediseaseday.org.

 
Neuer Geriatriepreis gestiftet - Neurologen als Bewerber gesucht Drucken E-Mail

13.02.2013 – Die Nürnberger Theo und Friedl Schöller-Stiftung verleiht erstmalig in diesem Jahr für Arbeiten auf dem Gebiet der Altersmedizin einen mit 20.000 Euro recht hoch dotierten Preis. Dieser Preis wird über das Zentrum für Altersmedizin am Klinikum Nürnberg mit Gutachtern aus Neurologie (Prof. F. Erbguth), Geriatrie (komm. Dr. Swoboda) und Psychiatrie (Dr. Dr. Niklewski) vergeben. Aufgerufen sind auch und gerade Autoren auf dem Gebiet der Neurologie, sich bis 30. April 2013 zu bewerben. >Zur vollständigen Ausschreibung

 
DGKN-Jahrestagung vom 21. bis 23. März in Leipzig Drucken E-Mail

DGKN
11.02.2013 – Die Erkennung und Therapie motorischer und sprachlicher Störungen nach einem Schlaganfall, bei Parkinson oder Multipler Sklerose mittels elektrophysiologischer Techniken ist Thema der 57. Jahrestagung der

 
Ulm: Zwei neue Nervenforschungszentren Drucken E-Mail

Forschungsministerin Schavan zu Gast

uni-ulm-neue-forschungszentren

28. Januar 2013 – Zwei neue Forschungszentren an der Universität Ulm widmen sich den bislang unheilbaren Nervenerkrankungen Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) und

 
Stiftung Felgenhauer fördert wieder junge Neurowissenschaftler Drucken E-Mail

22. Januar 2013 – Die Stiftung Felgenhauer zur Förderung junger Neurowissenschaftler fördert auch 2013 wieder Assistenten neurologischer und psychiatrischer Kliniken, die in der Regel nicht älter

 
Ausschreibung Adolf Wallenberg-Preis Drucken E-Mail

7. Dezember  2012 – Für hervorragende Forschungsleistungen auf dem Gebiet der zerebrovaskulären Erkrankungen, der Hirndurchblutung oder des Hirnstoffwechsels können sich junge deutsche und ausländische Wissenschaftler/innen (Altersgrenze 40 Jahre) bis 30. April 2013 bewerben. Der Adolf Wallenberg-Preis wird alle zwei Jahre von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) und der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) ausgeschrieben. Die Höhe des Preisgeldes beträgt 5000 Euro.

>Zur Ausschreibung

 
„European Board of Neurology“-Prüfung 2013 in Barcelona Drucken E-Mail

Weltkugel Europa23. November 2012 – In Verbindung mit dem 23. Kongress der European Neurological Society (ENS) wird die fünfte „European Board of  Neurology (EBN)“-Prüfung  am 7. Juni 2013 in Barcelona abgehalten. Ziel dieser paneuropäischen Facharztprüfung ist es, einen europäischen neurologischen Ausbildungsstandard umzusetzen und Impulse zur Harmonisierung der europäischen Ausbildungssysteme zu geben. Für Neurologinnen und Neurologen stellt sie ein „Sign of Excellence“ dar.
Die einmal jährlich organisierte EBN-Prüfung wurde zum ersten Mal 2009 in Mailand abgehalten. Seither können sich 48 erfolgreiche Kandidaten mit dem Titel „Fellow of the European Board of Neurology“ bezeichnen. Bewerbungen können bis Ende März 2013 bei der European Union of Medical Specialists (UEMS) eingereicht werden. Neu ist, dass nicht mehr nur Kandidaten aus EU/EEA-Ländern, Kanada, USA und Türkei zugelassen werden, sondern ab 2013 aus der ganzen Welt. Die Kosten für Bewerber aus EU/EEA-Ländern belaufen sich auf 600 Euro, für alle anderen beträgt die Gebühr 750 Euro.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf www.uems-neuroboard.org

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 21