Handlungsrichtlinien der DGN

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) gibt als erste medizinische Fachgesellschaft in Deutschland ihren Mitgliedern Handlungsrichtlinien an die Hand für Fälle, in denen ökonomische Interessen die Therapiefreiheit beeinträchtigen. Gleichzeitig formuliert die Gesellschaft Regeln für ihr eigenes Verhalten.

Handlungsrichtlinien der DGN (PDF-Download)

Dank gilt dem DGN‐Komitee „Handlungsrichtlinien“ im Auftrag des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Neurologie unter Vorsitz und Schriftführung von Prof. Dr. G. Deuschl (Past‐Präsident der DGN, Kiel). Mitglieder: Prof. Dr. P. Berlit (Chefarzt, Essen), Frau A.‐S. Biesalski (Junge Neurologen, Witten/Herdecke/Wuppertal), PD Dr. M. v. Brevern (Chefarzt, Berlin), Prof. Dr. O. Busse (Chefarzt, ehemaliger DGN‐Geschäftsführer, Berlin), Prof. Dr. H.‐C. Diener (Ordinarius, Past‐Präsident der DGN, Essen), Prof. Dr. M. Grond (Chefarzt, Erster Vorsitzender der DGN, Siegen), Prof. Dr. H.‐J. Kaatsch (Rechtsmediziner und Ethiker, Kiel), Dr. U. Meier (niedergelassener Neurologe, Grevenbroich)

Entwicklungsprozess

Der Entwurf zu diesem Papier wurde von Januar bis Juli 2013 vom Komitee Handlungsrichtlinien entwickelt. Das Komitee setzt sich bewusst aus Vertretern verschiedener Bereiche der Neurologie und aus Personen mit verschiedenen Tätigkeitsbereichen zusammen. Der Entwurf stand im August 2013 den Monat lang im internen Bereich des Internetauftritts der Deutschen Gesellschaft für Neurologie den Mitgliedern der DGN für Kommentierungen zur Verfügung. Der Entwurf sowie die Kommentare wurden am 20. September 2013 auf dem DGN‐Kongress in Dresden in einer öffentlichen Veranstaltung des DGN(forums diskutiert. Anschließend hat das Komitee die finale Version festgeschrieben und dem Vorstand zur Verabschiedung vorgelegt. Diese Handlungsempfehlungen repräsentieren die Meinung der DGN im Jahr 2014. Die Meinungen einzelner Mitglieder des Komitees Handlungsrichtlinien können in einzelnen Punkten abweichen.

Das könnte Sie auch interessieren


Pressemitteilung vom 21. Mai 2014

COI-Erklärungen des Vorstands (Mitgliederbereich, Login erforderlich)

Stand: Mai 2014