(c) istockphoto/Murko

Unter einem Hut: Arztberuf, Wissenschaft, Familie und Privatleben


Was macht die Neurologie in Zeiten des Fachkräftemangels für junge Mediziner attraktiv? Wie lässt sich die Balance zwischen einem verantwortungsvollen Beruf und persönlichen Lebenszielen realisieren? Was ist eine gut strukturierte Aus- und Weiterbildung?

Die Vereinbarkeit von Beruf und persönlichen Lebenszielen wird von DGN und Jungen Neurologen im Rahmen von Diskussionsveranstaltungen und Workshops immer wieder thematisiert. Ziel ist, einen kontinuierlichen Dialogprozess aufrecht zu erhalten und den Erfahrungsaustausch zu fördern.

Den Rahmen bilden folgende, aus bisherigen Dialogprozessen gewonnene Erkenntnisse:

Junge Mediziner nehmen sehr genau war, wie sich Kliniken der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und den Herausforderungen der Ausbildung stellen. Der intensive Dialog mit dem Ziel, konkrete Anforderungen schrittweise und für alle Seiten verträglich umzusetzen, hat entsprechende Außenwirkung und trägt dazu bei, die Situation weiter zu optimieren.


Das könnte Sie auch interessieren


Wie geht das? Beruf, Wissenschaft und Familie in der Neurologie (Diskussionsveranstaltung im DGN(forum auf der Neurowoche 2014)

Ergebnisse Mitgliederumfrage Frauen in der Neurologie

Kontakte und Links

Artikel "Zwischen Kind und Kittel" im DGN-Magazin 2012 (E-Book)