loading...
Update der DGN-Leitlinie Crampi/Muskelkrampf

Die S1-Leitlinie Crampi/Muskelkrampf der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (AWMF-Registernummer: 030/037) unter Federführung von Dr. Rainer Lindemuth, Siegen, wurde nach viereinhalb Jahren überarbeitet und im Internetauftritt der DGN veröffentlicht.

Der Expertengruppe gehörten außerdem an: Prof. Dr. Ulrich Dillmann, Homburg/Saar, Prof. Dr. Helge Topka, München, PD Dr. Walter Struhal, Linz (Österreich) und Prof. Dr. Adam Czaplinski, Zürich (Schweiz).

Die Studienlage zur Therapie von Muskelkrämpfen hat sich gegenüber der Vorauflage dieser Leitlinie nicht geändert: Ausreichend belegt ist die Behandlung mit Chinin, alle anderen Maßnahmen und pharmakologischen Therapien sind nur sehr schwach oder nicht ausreichend belegt. Neu ist unter anderem, dass das BfArM Chininsulfat der Rezeptpflicht unterstellt und die Indikation auf sonst nicht behandelbare, häufige oder sehr schmerzhafte, nächtliche Wadenkrämpfe eingeschränkt hat. Welche aktuellen Empfehlungen daraus resultieren, lesen Sie kompakt in der Leitlinie.

Zur Leitlinie Crampi/Muskelkrampf