31. März 2010 – Das Krankenhaus Nordwest in Frankfurt am Main hat einen Kooperationsvertrag zum Aufbau eines neurologischen und neuroradiologischen Zentrums in Brunei unterzeichnet. Er beinhaltet den technischen, personellen und fachlichen Aufbau eines neurologischen und neuroradiologischen Zentrums mit Stroke Unit, einer neurologischen Intensivstation und einer Rehabilitationseinheit.

Im ersten Schritt werden Neurologen und Neuroradiologen des Krankenhauses Nordwest eine einfache neurologische Station im Jerudong Park Medical Center bis zum Sommer 2010 etablieren. Darauf folgt der Aufbau telemedizinischer Einrichtungen, die die Schulung und Ausbildung von Mitarbeitern in Brunei durch Ärzte und Pflegekräfte aus dem Krankenhaus Nordwest ermöglichen. Nach und nach werden dadurch die Behandlungsmöglichkeiten und Kapazitäten für neurologische Patienten in Brunei erweitert. Darüber hinaus ist der Austausch von Medizinstudenten und Doktoranden und der Wissenstransfer von supportiven medizinischen Dienstleistungen wie Logopädie,
Physio- und Ergotherapie geplant. Neben der Schulung und Ausbildung von Personal werden mit dem Vertrag auch langfristige wissenschaftliche Kooperationen angestrebt. Von fachlicher Seite werden die ärztlichen Teams um Frau Professor Dr. Uta Meyding-Lamadé, Chefärztin der Neurologischen Klinik und Professor Dr. Bodo Kress, Chefarzt des Instituts für Neuroradiologie am Krankenhaus Nordwest den Aufbau praktisch und beratend begleiten.

Brunei ist ein Sultanat mit rund 400.000 Einwohnern auf der Insel Borneo und zählt zu den 30 wirtschaftlich am besten entwickelten Ländern der Welt. Das Krankenhaus Nordwest ist ein Schwerpunktversorger im Rhein-Main-Gebiet mit 582 Betten. Überregionale Bedeutung haben die Klinik für Neurologie, die zu einer der größten Einrichtungen dieser Art in Deutschland zählt und die Klinik für Onkologie und Hämatologie mit dem Interdisziplinären Tumorzentrum. Die Klinik für Neurologie verfügt über eine Stroke Unit – mit einer Außenstelle in den Main-Taunus-Kliniken Hofheim – eine neurologische Intensivstation und sie ist von der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) e.V. als MS-Zentrum anerkannt. Neben der klinischen Versorgung von Patienten nimmt auch die Forschung einen wichtigen Platz im Leistungsspektrum des Krankenhauses Nordwest ein.

Kontakt:

Krankenhaus Nordwest GmbH
Steinbacher Hohl 2-26, 60488 Frankfurt am Main
Tel.: (069) 7601 - 3206, Fax: (069) 7601 - 3680
E-Mail:

www.stiftung-hospital-zum-heiligen-geist.de
 

Wir nutzen Cookies, um die Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Sie können dem jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise und die Möglichkeit zum Opt-out finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Verstanden