Drucken
Fanmeile in Berlin
Anstoß in Berlin - Neurologen feiern Meilenstein

23. Juni 2010, Mittwochabend in Berlin – 200.000 Menschen fiebern auf der Fanmeile in Berlin dem entscheidenden Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Ghana entgegen – darunter auch einige Neurologen, die vom letzten Tag des Europäischen Neurologenkongresses direkt zum Public Viewing gekommen sind.

Auf der Hauptbühne vor der Siegessäule sorgen Weltstars wie Rapper Jay-Z und K‘naan für Stimmung. Ihr Auftritt wird auf sechs riesige Bildschirme entlang der Straße des 17. Juni projiziert. Plötzlich stutzen die überwiegend jungen Zuschauer. Auf den Screens erscheint: www.nerven-behalten.de, eine Familie spielt Fußball und Neurologen behandeln Patienten. Schließlich schießt Opa das entscheidende Tor und er wird bejubelt.

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie zeigte ihren Imagefilm „Deutschland behält die Nerven – Zukunft braucht Neurologen“ auf dem größten Public Viewing der Republik – der symbolische Anstoß einer Kampagne zur Nachwuchsförderung in der Neurologie. Kommentar des Fußball-Fans Marc, 22: „Mit diesem Film hätte ich hier nicht gerechnet – aber ich habe jetzt ein Gefühl dafür bekommen, was Neurologen eigentlich machen.“

Die integrierte Kampagne „Deutschland behält die Nerven“ von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie ist längerfristig darauf angelegt, das Profil der Neurologie als moderne, therapierende Schlüsselmedizin des 21. Jahrhunderts zu schärfen und junge Menschen für das Fach zu begeistern. „Wir benötigen diesen Imagewechsel, um die mit den rasant wachsenden Patientenzahlen drohende neurologische Versorgungslücke in Deutschland zu verhindern“, sagt Prof. Dr. Martin Grond von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie.

© Deutsche Gesellschaft für Neurologie