loading...
Vorhofflimmern
Deutsche unterschätzen Risiken von Vorhofflimmern

Hamburg, 14. Oktober 2011 – Nur 38 Prozent der Deutschen halten Vorhofflimmern für eine sehr gefährliche Krankheit. Über ein Viertel hat von dieser Krankheit noch nie etwas gehört. Ganz anders der Schlaganfall. Er wird von knapp 80 Prozent als bedrohlich eingestuft. Dabei ist Vorhofflimmern neben Bluthochdruck ein Hauptrisiko für einen Schlaganfall. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung bei der mehr als 1.000 Bundesbürgern im Auftrag der Aufklärungskampagne "Vorhofflimmern - Herz außer Takt" befragt wurden.

Wir nutzen Cookies, um die Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Sie können dem jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise und die Möglichkeit zum Opt-out finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Verstanden