loading...
Rauchen und Schlaganfall

29. Mai 2013 – Wer vor dem 40. Lebensjahr das Rauchen aufgibt, lebt zehn Jahre länger, so das Ergebnis einer aktuellen Studie aus den USA, die im New England Journal of Medicine erschienen ist. Raucher sind unter anderem durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall gefährdet. Rauchende Frauen erhöhen ihr Schlaganfall-Risiko um mehr als das Dreifache, Männer um das 1,7-fache. Darauf macht die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31. Mai aufmerksam.

Wir nutzen Cookies, um die Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Sie können dem jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise und die Möglichkeit zum Opt-out finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Verstanden