Drucken
Stellungnahme: Mortalitätsrate allein kein Kriterium einer guten Schlaganfallversorgung

23. Juni 2016 – Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) und die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) fordern in einer gemeinsamen Stellungnahme neben der Mortalitätsrate weitere Kriterien einer guten Schlaganfallversorgung.

Anlass der Stellungnahme war die Ankündigung des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG), die Mortalitätsrate als Schlüsselindikator für gute oder schlechte Schlaganfallversorgung einzuführen.

„Auch die palliativmedizinische Betreuung und eine menschliche Sterbebegleitung im Krankenhaus müssen als Therapieziel, Kernkompetenz und medizinische Versorgungsqualität einer fortschrittlichen Schlaganfallmedizin anerkannt werden“, stellen die beiden Fachgesellschaften dem entgegen.

Zur Stellungnahme

© Deutsche Gesellschaft für Neurologie