Drucken
Förderpreise Neurotraumatologie

14. Oktober 2016 – Die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung und die Deutsche Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neurorehabilitation e.V. (DGNKN) richten sich mit zwei Ausschreibungen an Nachwuchswissenschaftler, die im Bereich der Schädelhirnverletzungen forschen.

Der Hannelore Kohl Förderpreis 2016 ist mit 10.000 Euro dotiert und wird für eine Publikation von hoher wissenschaftlicher Qualität als Auszeichnung für hervorragende Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses (unter 35 Jahren bei Einreichung) vergeben. Die Arbeiten aus den Bereichen der klinischen und experimentellen Forschung und Entwicklung mit den Schwerpunktthemen Diagnostische und therapeutische Verfahren in der Neurorehabilitation Schädelhirnverletzter, Prävention von Schädelhirnverletzungen oder Versorgungsforschung zur Lage von Menschen mit Schädelhirntraumen müssen bis zum 31. Dezember 2016 eingereicht werden.

Der mit 5.000 Euro dotierte Förderpreis der DGNKN wird alle zwei Jahre für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit einer Nachwuchswissenschaftlerin/eines Nachwuchswissenschaftlers oder einer Arbeitsgruppe auf dem Gebiet der Neurotraumatologie, der klinischen Neuropsychologie, der neurologisch-neuropsychologischen oder motorischen Rehabilitation, der Aphasieforschung und –behandlung oder der neurochirurgischen Rehabilitation vergeben. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2017.

Hannelore Kohl Förderpreis 2016 als PDF zum Download

DGNKN-Förderpreis 2017 als PDF zum Download

© Deutsche Gesellschaft für Neurologie