×

Nachricht

Failed loading XML...
Heiko Braak erhält Alzheimer-Forschungspreis der Hans und Ilse Breuer-Stiftung

16. November 2016 – Der diesjährige Alzheimer-Forschungspreis der Hans und Ilse Breuer-Stiftung geht an Prof. Dr. Heiko Braak, Ulm. Der Preis ist mit 100.000 Euro dotiert.

Grundlagenforscher und visionärer Vordenker

Braaks Name steht wie kein anderer für die Erkenntnis sich ausreitender pathologischer Strukturen im Gehirn von Alzheimer-Patienten. Braak analysierte tausende von Gehirnschnitten, um zu verfolgen, ob und wie sich die Pathologie im Gehirn eines Alzheimerpatienten ausbreitet und wo sie beginnt. Er konnte tatsächlich zeigen, dass die Erkrankung relativ lokal beginnt und sich nach einem genauen Schema über die Zeit im Gehirn ausbreitet. Dies ermöglichte ihm, die Erkrankung pathologisch je nach Fortschreitungsgrad der Pathologie in verschiedene diagnostische Stufen einzuteilen. Die Braak-Stufen I-VI zur Einteilung der Alzheimererkrankung sind weltweit zu einem unverzichtbaren Standard geworden. Eine ähnliche Stufeneinteilung konnte Braak auch für die Parkinsonerkrankung und nun auch für die Frontotemporale Demenz einführen.

Hochmoderne Studie geplant

Seine fundamentalen Erkenntnisse will Braak jetzt für eine hochmoderne Studie anwenden, um seine bisher zweidimensionalen Gewebeuntersuchungen nun im gesamten Gehirn mit Hilfe modernster dreidimensionaler Mikroskopiertechniken zu erweitern.

Heiko Braak, Jahrgang 1937, ist seit 2009 Seniorprofessor an der Ulmer Universitätsklinik für Neurologie/Zentrum für Klinische Forschung (ZKF) und Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Der Alzheimer-Forschungspreis wurde am 26. Oktober zum zehnten Mal in Folge anlässlich der Eibsee-Konferenz „Zelluläre Mechanismen der Neurodegeneration“ verliehen und ist die höchstdotierte Auszeichnung für Alzheimer-Forschung in Deutschland.

Zur Pressemitteilung der Hans und Ilse Breuer-Stiftung

Wir nutzen Cookies, um die Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Sie können dem jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise und die Möglichkeit zum Opt-out finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Verstanden