Video hilft Hirn retten

15. Mai 2017 – Ein buntes Online-Video, unterlegt von einem Hip-Hop-Song, erklärt Laien, wie sie innerhalb von Sekunden einen Schlaganfall erkennen. Der Clip mit dem Titel „Lächeln, Sprechen, Arme hoch!“ kursiert in den sozialen Medien.

Schon zwei Tage nach der Veröffentlichung anlässlich des Tags gegen den Schlaganfall am 10. Mai 2017 wurde das etwas andere Video zur Früherkennung von Schlaganfallsymptomen bereits über 200.000-mal angeklickt. Der Clip ist eine Auftragsarbeit des Cartoonisten Ralph Ruthe für das Evangelische Klinikum Bethel unter Schirmherrschaft der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG). Ralph Ruthe hat im Netz mit 625.000 Youtube-Abonnenten oder 1.3 Millionen Follower auf Facebook eine große Fangemeinde. Bei der Entwicklung der Video-Story unterstützte seine Frau Tina, Studentin der Gesundheitskommunikation, die mit Schlaganfallpatienten über deren Geschichten sprach. Die gezeigten Comicfiguren haben weder Alter noch Geschlecht – ganz bewusst, denn der Clip soll auch junge Menschen erreichen.

Professor Dr. Wolf-Rüdiger Schäbitz, Chefarzt der Klinik für Neurologie im Evangelischen Klinikum Bethel, der auch als beratender Experte fungierte, zeigt sich zufrieden mit dem Ergebnis: „Der FAST-Test – Face, Arms, Speech, Time – ist der weitverbreitetste Test weltweit, den Laien innerhalb weniger Sekunden durchführen können, um so die Anzeichen eines Schlaganfalls zu überprüfen. Bisher gab es dazu nur ein amerikanisches Video, jetzt haben wir ein deutschsprachiges, das sensationell ist.“