Rekordwachstum: In Deutschland praktizieren über 7000 Neurologinnen und Neurologen

4. Mai 2018 – Die Bundesärztekammer verzeichnet ein neues Rekordwachstum für die Neurologie: 2017 praktizierten in Deutschland 7.188 Fachärztinnen und Fachärzte für Neurologie.

Die Fachgruppe hat damit nicht nur erstmals die 7.000er-Marke durchstoßen – mit einem Plus von 378 berufstätigen Kolleginnen und Kollegen gegenüber dem Vorjahr verzeichnet sie auch das größte absolute Wachstum seit Beginn der statistischen Erfassung. Der relative Zuwachs entsprach mit 5,6 Prozent exakt dem Vorjahr und war damit wieder weit überdurchschnittlich. Kein zweites klinisches Fach entwickelt sich so rasant wie die Neurologie.

Der Anteil der Frauen in der Neurologie ist seit 1993 von 27 Prozent auf 45 Prozent angewachsen. Bei der Anerkennung von Facharztbezeichnungen haben Frauen die männlichen Kollegen erneut überholt: 62 Prozent der 541 Neuzulassungen wurden an Neurologinnen vergeben.

Die Neurologie zählt auch weiterhin zu den jüngsten Fachgruppen. Mehr als 60 Prozent der Fachärztinnen und Fachärzte sind noch keine 50 Jahre alt, die 40 bis 49-Jährigen sind zahlenmäßig die stärkste Altersgruppe. In allen anderen Fachgebieten bilden die 50 bis 59-Jährigen die Mehrheit.

Quelle: Bundesärztekammer, Ärztestatistik 2017

Wir nutzen Cookies, um die Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Sie können dem jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise und die Möglichkeit zum Opt-out finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Verstanden