180524 Grafik 500 Medikamente 750

24. Mai 2018 – Die innovative Kraft der Neurologie ist ungebrochen. In den Pipelines biopharmazeutischer Unternehmen befinden sich weltweit mehr als 500 Arzneimittel gegen neurologische Erkrankungen, berichtet der amerikanische Verband forschender Arzneimittelhersteller (PhRMA). In der Kardiologie etwa zählen die Unternehmen nur 200 Neuentwicklungen.

Im Fokus der forschenden Unternehmen stehen die großen Themen der Neurologie. So sind 95 Präparate gegen Hirntumore in der Entwicklung, 92 gegen Alzheimer, 46 gegen Parkinson und 26 zur Behandlung des Schlaganfalls. Doch auch Patienten mit seltenen neurologischen Erkrankungen können laut des PhRMA-Berichts „Medicines in development for neurological disorders“ auf Innovationen hoffen. Gegen die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) etwa seien 20 Medikamente in der Entwicklung, drei davon sogar in Phase III. Zu den neuesten Ansätzen zählen Antikörper zur Migräne-Prophylaxe.

PhRMA: Medicines in Development for Neurological Disorders 2018 Report