Prof. Berlit in „FRONTAL 21“ zum Zusammenhang von COVID19 und neurologischen Beeinträchtigungen

25. Juni 2020 – Diverse Krankheitsverläufe und neue MRT-Bilder zeigen, dass der COVID19-Erreger auch das Gehirn befallen und dort wichtige Steuerungsprozesse, wie z. B. das Atemzentrum, herunterfahren kann. Corona-Erkrankte berichten außerdem von Gedächtnisbeeinträchtigungen. Generalsekretär Prof. Dr. Peter Berlit und der Sprecher der Kommission Neurologische Intensivmedizin Prof. Dr. Georg Gahn aus Karlsruhe gaben für „Frontal21“ ihre Einschätzungen zur Sachlage.

Der Beitrag wurde darüber hinaus im „Heute Journal“ aufgegriffen. Beide Videos sind in der Mediathek des ZDF abrufbar:

Frontal 21 vom 23. Juni 2020: https://www.zdf.de/politik/frontal-21/frontal-21-vom-23-juni-2020-100.html.

heute journal vom 21.06.2020: https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/heute-journal-vom-21-juni-2020-100.html.