Logo Zukunft braucht Neurologen
Berlin, 22. Juni 2010 – Morgen fällt in Berlin auf dem größten WM-Fanfest der Republik der Startschuss zur Nachwuchs-Kampagne der Neurologen „Deutschland behält die Nerven". Kurz vor dem nervenstrapazierenden Fußball-Krimi der deutschen Nationalmannschaft gegen Ghana wird der neue Imagefilm „Zukunft braucht Neurologen" beim Public Viewing auf der Straße des 17. Juni erstmals einem breiteren Publikum vorgestellt. „Neurologie ist ein Fach mit Zukunft. Durch die intensive Erforschung des Gehirns hat sich unsere Disziplin zum innovativsten Gebiet der Medizin entwickelt. Diesen Imagewechsel wollen wir mit der Kampagne transportieren“, sagt Prof. Dr. med. Martin Grond von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN).  

Download der Pressemitteilung als PDF
Zum Video

Mit dem Imagefilm auf dem Hauptstadtevent beginnt eine Reihe von Aktivitäten zur Förderung des neurologischen Nachwuchses. Die Initiative ist notwendig, weil in Deutschland die Anzahl der neurologischen Patienten rasant wächst und in absehbarer Zeit eine Versorgungslücke entstehen wird. Mehr junge Menschen sollen beruflich den Weg in dieses spannende medizinische Fach finden. Damit auch langfristig die Versorgung von Patienten mit Krankheiten des Gehirns und der Nerven, also Schlaganfall, Demenzen, Epilepsien, Multiple Sklerose & Co., gewährleistet ist.

DGN-Geschäftsführer Dr. Thomas Thiekötter: „Schon heute können etwa die Hälfte der Kliniken ihren Bedarf an neurologischen Fachkräften nicht decken. Das soll sich mit der nachhaltig angelegten Initiative ändern“. Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie möchte ihr forschendes, therapierendes und für die Gesellschaft wichtiges Fach insbesondere Abiturienten und Medizinstudenten vorstellen.

Neue Website: www.nerven-behalten.de

Ebenfalls am Mittwoch wird unter der Webadresse www.nerven-behalten.de eine neue Website freigeschaltet, auf der wesentliche Informationen zur Kampagne zu finden sind. Angesprochen werden drei Zielgruppen: Laien, junge Menschen in der Berufsorientierungsphase und die rund 4.500 praktizierenden Neurologen in Deutschland, die ebenfalls zur Kooperation aufgerufen werden.

Ansprechpartner „Junge Neurologen“

Die Nachwuchsorganisation der DGN hat vor Kurzem eine Community für die rund 2000 Assistenzärzte in neurologischer Weiterbildung ins Netz gebracht (www.junge-neurologen.de). Die Jungen Neurologen sind erste Anlaufstelle für Interessierte am Berufsbild des Neurologen. Außerdem organisieren sie Summerschools mit erfahrenen Neurologen, Kurzpraktika (Mini-Famulaturen) in der Neurologie sowie weitere Vernetzungs- und Informationsveranstaltungen.

Hilfe zur Selbsthilfe

Der Imagefilm ist der erste Teil eines „Medienpools“ für Neurologen, eine Onlinedatenbank, in der kostenlos Filme, Bilder oder ganze Präsentationen zur Verfügung stehen. Dieses Material kann auf lokaler und regionaler Ebene, in Vorlesungen und Vorträgen für die Nachwuchswerbung eingesetzt werden.
100622 kampagne dvd 216Der Film „Deutschland behält die Nerven – Zukunft braucht Neurologen“ kann als DVD bei der Pressestelle der DGN bestellt werden. Zu sehen ist er auf den Websites www.dgn.org, www.junge-neurologen.de sowie www.nerven-behalten.de und kann auch als Web-Version heruntergeladen werden. Medien und Neurologen steht der Film kostenlos zur Verfügung. Wenden Sie sich bei Rückfragen bitte an die Pressestelle der DGN.




Für Rückfragen zur Kampagne:

Prof. Dr. med. Martin Grond, 

Kreisklinikum Siegen GmbH, Klinik für Neurologie
Weidenauerstr. 76, 57076 Siegen
Tel.: +49 271-705-1800
Fax: +49 271-705-1804
E-Mail:

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN) 
sieht sich als neurologische Fachgesellschaft in der gesellschaftlichen Verantwortung, mit ihren mehr als 6500 Mitgliedern die neurologische Krankenversorgung in Deutschland zu verbessern. Dafür fördert die DGN Wissenschaft und Forschung sowie Lehre, Fort- und Weiterbildung in der Neurologie. Sie beteiligt sich an der gesundheitspolitischen Diskussion. Die DGN wurde im Jahr 1907 in Dresden gegründet. Sitz der Geschäftsstelle ist die Bundeshauptstadt Berlin.

1. Vorsitzender: Prof. Dr. med. Heinz Reichmann
2. Vorsitzender: Prof. Dr. med. Günther Deuschl
3. Vorsitzender: Prof. Dr. med. Wolfgang Oertel
Geschäftsführer: Dr. rer. nat. Thomas Thiekötter

Geschäftsstelle: Reinhardtstr. 14, 10117 Berlin, Tel: +49 (0)30-531437930, E-Mail: 

Ansprechpartner für die Medien: Frank A. Miltner, Tel: +49 (0)89-461486-22, E-Mail: 

Pressesprecher der DGN: Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener, Essen

Wir nutzen Cookies, um die Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Sie können dem jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise und die Möglichkeit zum Opt-out finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Verstanden