Romberg-Glas 2019: Geehrt wurde Prof. Dr. med. Helmut Buchner, Recklinghausen

11. März 2019 – Die Kommission „Leitende Krankenhausärzte“ der Deutschen Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN) verlieh am 8. März 2019 in Kassel das Romberg-Glas, eine Ehrung für besondere Verdienste um die Deutsche Neurologie, an Prof. Dr. med. Helmut Buchner, Recklinghausen.

Das Romberg-Glas wird jährlich von der Kommission „Leitende Krankenhausärzte“ der Deutschen Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN) an neurologische Chefärzte verliehen, die über die klinische Arbeit hinaus wesentliche Verdienste um die Deutsche Neurologie geleistet haben. Am Freitag, den 08. März 2019, wurde Prof. Dr. med. Helmut Buchner, Recklinghausen, auf dem Treffen der Leitenden Krankenhausneurologen in Kassel mit dieser hohen Auszeichnung geehrt.

Pressemitteilung zum Download

Ein besonderer Schwerpunkt der beruflichen Tätigkeit von Prof. Buchner war und ist die Elektrophysiologie. Er widmete sich den somatosensorisch evozierten Potentialen (SEP) und untersuchte methodisch auf höchstem Niveau wichtige Forschungsfragen wie „Wie entstehen SEPs?“, „Wie ist ihre Feldverteilung im Kortex?“ oder „Was ist `Gating´ bei SEP?“. Auch erforschte er den Einfluss von Vibration auf verschiedene SEP Komponenten. Prof. Buchner ist Schriftleiter von zwei elektrophysiologischen Zeitschriften („Klinische Neurophysiologie“ und „Das Neurophysiologielabor“), was seine hohe Expertise in diesem Forschungsbereich dokumentiert.

Außerdem hat sich Prof. Buchner einen exzellenten Ruf als Kliniker erworben. Im Jahr 2000 wurde er zum Chefarzt der Neurologischen Klinik in Recklinghausen gewählt und hat in seiner Klinik ein neurovaskuläres Netzwerk aufgebaut, das bereits damals den heutigen Kriterien der Dt. Schlaganfallgesellschaft entsprach. Da er seine neurologische Facharztausbildung in Aachen absolviert hatte, war er „von Hause aus“ ein anerkannter Schlaganfallexperte, denn in Aachen wurden bereits in den achtziger Jahren Lysen beim Schlaganfall durchgeführt, also lange bevor diese Therapie in anderen Teilen der Republik Einzug in den Klinikalltag erhielt.

„Helmut Buchner ist ein national, aber auch international renommierter Neurologe und Elektrophysiologe, den immer auch eine besondere Kreativität ausgezeichnet hat“, erklärte sein Wegbegleiter Professor Dr. med. Andreas Ferbert, Kassel. „Das zeigen auch die insgesamt sechs eigenen Buchprojekte, zu deren Umsetzung er immer wieder auch unkonventionelle Kooperationen eingegangen ist, sei es mit einem Mathematiker aus Homburg oder mit einem Informatiker aus Amsterdam. Ich freue mich, dass Prof. Buchner heute mit dem Romberg-Glas eine der höchsten Ehrungen unserer Fachgesellschaften erhält.“

Pressestelle der Deutschen Gesellschaft für Neurologie
c/o albersconcept, Jakobstraße 38, 99423 Weimar

Tel.: +49 (0)36 43 77 64 23
Pressesprecher: Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener, Essen
E-Mail:

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)
sieht sich als neurologische Fachgesellschaft in der gesellschaftlichen Verantwortung, mit ihren über 9500 Mitgliedern die neurologische Krankenversorgung in Deutschland zu sichern. Dafür fördert die DGN Wissenschaft und Forschung sowie Lehre, Fort- und Weiterbildung in der Neurologie. Sie beteiligt sich an der gesundheitspolitischen Diskussion. Die DGN wurde im Jahr 1907 in Dresden gegründet. Sitz der Geschäftsstelle ist Berlin. www.dgn.org

 Präsidentin: Prof. Dr. med. Christine Klein
Stellvertretender Präsident: Prof. Dr. med. Christian Gerloff
Past-Präsident: Prof. Dr. Gereon R. Fink

Generalsekretär: Prof. Dr. Peter Berlit
Geschäftsführer: Dr. rer. nat. Thomas Thiekötter
Geschäftsstelle: Reinhardtstr. 27 C, 10117 Berlin, Tel.: +49 (0)30 531437930, E-Mail:

Wir nutzen Cookies, um die Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Sie können dem jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise und die Möglichkeit zum Opt-out finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Verstanden