Heinrich Pette-Preis

Heinrich Pette, 1887-1964, (c) mit freundlicher Genehmigung des Heinrich-Pette-Instituts (www.hpi-hamburg.de)

Bewerbungsfrist: 31. März 2018
Dotation: 10.000 Euro

Ausschreibung als PDF zum Download

Der Preis wird von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie e.V. ausgeschrieben.

Prämiert werden deutschsprachige klinisch-neurologisch tätige Wissenschaftler, in der Regel unter 40 Jahre alt, für wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit Pathogenese, Diagnostik und Therapie oder der pathologischen Anatomie der Krankheiten des Nervensystems befassen.

Der Preis wird in Form einer Urkunde überreicht und ist mit einer Geldprämie von 10.000 Euro verbunden.

Vorschlagsberechtigt sind die deutschen neurologischen Lehrstuhlinhaber.

Preiskuratorium

Den Unterlagen sollen die drei wichtigsten Arbeiten, das Schriftenverzeichnis und der Lebenslauf der Kandidaten beigelegt werden.

Sie sind als PDF per E-Mail bis zum 31. März 2018 zu richten an die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Neurologie e.V: