Vor drei Tagen erschien eine Arbeit mit Handlungsempfehlungen für Intensivstationen. Es sei an der Zeit, sich auf eine hohe Anzahl von intensivpflichtigen Patienten einzustellen. Der Ausbau von Intensivkapazitäten sei wichtig, auch die Optimierung von Workflows. Für den „worst case“ sollten Triagierungspläne vorliegen. Besonders wichtig sei darüber hinaus der Schutz des Personals – vor der Infektion, aber auch vor physischer und psychischer Erschöpfung.

Die SARS-CoV-2-Pandemie nimmt weiter an Fahrt auf, die Infektionszahlen steigen. Trotz der Bemühungen, die Erkrankungszahlen einzudämmen, sollten sich Kliniken auf extrem hohe Patientenzahlen einstellen und ihre Intensivkapazitäten ausbauen. Die Autoren dieses Reviews mahnen an, dass nach internen (Umbau von Normalstationen zu Intensivstationen) und externen Möglichkeiten (Errichtung provisorischer Intensivstationen) gesucht werden müsse. Beides stellt eine große logistische Herausforderung dar, zumal die benötigten Beatmungsmaschinen knapp sind – ebenso wie geschultes Personal. Letzteres könne u.U. von anderen, weniger stark betroffenen Gebieten rekrutiert werden, auch das bedarf der Vorplanung. Die Beschaffung von entsprechend mehr Schutz- und Verbrauchsmaterialien sowie Medikamenten muss ebenso bedacht werden. Darüber hinaus weisen die Autoren darauf hin, dass es sich lohnt, Im Vorfeld Triagierungspläne zu erstellen, um das Personal in der schwierigen Phase zu entlasten und vor ethischen Konflikten zu schützen. Wichtig sei dabei, diejenigen Patienten zu identifizieren, die eine geringe Überlebenschance haben und mit einer hohen Wahrscheinlichkeit nicht von einer intensivmedizinischen Versorgung profitieren würden; anerkannte Kriterien dafür sind hohes Alter plus Begleiterkrankungen, hohe D-Dimer-Werte, erhöhte CRP-Konzentrationen und verringerte Lymphozytenzahl. 

Von besonders hoher Wichtigkeit stufen die Autoren den Schutz des Personals ein. Das Team sollte vor nosokomialer Übertragung geschützt werden, aber ebenso vor physischer und psychischer Erschöpfung.

Phua J, Weng L, Ling l et al. Intensive care management of coronavirus disease 2019 (COVID-19): challenges and recommendations. Lancet Respir Med 2020. Published Online April 6, 2020. https://doi.org/10.1016/
S2213-2600(20)30161-2