Die ersten 13 Absolventen „Pflegeexperten Neurologie“ mit Ausbildern vor der DGN-Geschäftsstelle in Berlin. Foto: DGN/F. Miltner.

November 2014 – Die DGN durfte im Sommer besondere Gäste in der Geschäftsstelle in Berlin begrüßen: Den ersten Jahrgang „Pflegeexperten Neurologie“, ihre Ausbilder und die Entwickler des Curriculums. Die Absolventen erhielten in einer kleinen Feierstunde ihre Abschlusszertifikate überreicht.

„Wir freuen uns sehr, dass nun Fachkräfte in der Pflege und Beratung von Patienten mit neurologischen Erkrankungen mit umfangreichem Kenntnisstand zu pflegerischen Interventionsmöglichkeiten, psychischen Vorgängen unserer Patienten und neuestem medizinischem Kenntnisstand ausgebildet werden können“, so Prof. Martin Grond, Erster Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN). Die Erfolgsgeschichte der spezialisierten „Stroke Nurses“, die heute in jeder Schlaganfalleinheit arbeiten, sind das Vorbild für diese „Pflegexperten Neurologie“, die ihrerseits in allgemein-neurologischen Einrichtungen arbeiten werden. Die Absolventen hatten bereits seit November 2012 an 3 Standorten in Kassel, Minden und Bad Wildungen mit 322 Präsenzstunden in 13 Pflicht- und 4 Wahlmodulen ihr Curriculum absolviert. Am 17. November 2014 begann bereits der zweite Lehrgang.

Die „Interdisziplinäre Fortbildung Neurologie“ wurde im April 2011 von der DGN gemeinsam mit dem Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK) veröffentlicht. Die treibende Kraft vonseiten der DGN war in den Entstehungsjahren des Curriculums der damalige Geschäftsführer der DGN, Prof. Dr. Otto Busse: „Der Bedarf liegt auf der Hand, darum ist die DGN bereits vor einigen Jahren aktiv geworden.“ Der Organisator des Curriculums, Dr. Jörg Glahn aus Minden, betonte bei der Zertifikatsverleihung: „Eine kompetente Pflege ist ein wichtiger Bestandteil der Therapie: Studien zeigen, dass eine hohe Qualifikation in der Pflege sogar die Sterblichkeitsrate senkt.“

DBfK-Referentin Johanna Knüppel verweist darauf, wie wertvoll die Qualifikation für die Absolventen selbst ist, aber auch für die Einrichtungen, in denen sie arbeiten: „Dieser erste Durchgang einer neuen und für den Neurologie-Bereich breit aufgestellten, interdisziplinären Fortbildung für Gesundheitsberufe ist etwas Besonderes: Die Absolventen werden in einem sich ständig erweiternden Arbeitsfeld dringend gebraucht und sollen Multiplikatoren von Fachwissen und Impulsgeber für ihre Teams sein.“

Die ersten Erfahrungen sind nun gemacht, die Struktur steht – jetzt geht es angesichts der rund 25000 Pflegekräfte in den neurologischen Kliniken und Abteilungen um die Verbreitung in der Fläche. Um den Ausbau qualifizierter Pflegekräfte in den neurologischen Einrichtungen auch von ärztlicher Seite strukturell weiter voranzubringen, hat der DGN-Vorstand dieses Jahr die Kommission "Pflege in der Neurologie" einberufen. Diese wird von Prof. Dr. Franz Blaes, Chefarzt in Gummersbach, und einem der Ausbilder des vergangenen Pflegekurses Neurologie, geleitet. Die erste Sitzung der Kommission fand im September 2014 auf der Neurowoche statt.

Weitere Informationen zum Lehrgang „Pflegeexperte Neurologie“ finden Interessierte auf den Internetseiten www.klinikum-kassel.de (Suchwort: Pflegeexperte) oder www.dbfk.de.

Das Curriculum steht im Mitgliederbereich der DGN zur Verfügung.